Letzter Spieltag der Saison

am .

Brase-Harald 1Am letzten Wochenende fand in Berlin der vierte und damit letzte Spieltag im Rollstuhltischtennis der Regionalliga-Nord statt. Der BSV Sünteltal Bad Münder spielte mit Harald Brase und Volker Boeckmann. Mit zwei deutlichen Niederlagen gegen Schwentinental (1:4) und dem Absteiger aus der zweiten Bundesliga, Berlin 2 (0:5), sowie einen ungefährdeten Sieg gegen Berlin 3 (4:1), erkämpfte man noch den 4.Platz und fuhr somit zufrieden aus Berlin zurück. 
 
Zu den Spielen im Einzelnen:
 
BSV Sünteltal RSG Schwentinental 1:4
 
Nach dem 1:4 aus der Vorrunde, bei dem es wesentlich enger zuging als das Ergebnis aussagt, hatten die Sünteltaler sich für diese Begegnung einiges vorgenommen. Doch nach den beiden Einzeln kam schon schnell die Ernüchterung, denn Harald Brase verlor überraschend deutlich mit 0:3 (6:11, 9:11, 7:11) gegen Vincente San-Martin und auch Volker Boeckmann hatte diesmal gegen Wolfgang Zimmer beim 1:3 (7:11, 6:11, 11:7, 2:11) nicht den Hauch einer Chance. Nach der 1:3 (11:9, 5:11, 13:15, 7:11) Niederlage im Doppel war das Spiel vor den abschließenden Einzeln schon verloren. Nun ging es darum sich hier noch achbar aus der Affäre zu ziehen. Während Harald Brase gegen Wolfgang Zimmer mit 3:0 (11:4, 11:7, 11:9) gewann verlor Wolfgang Boeckmann mit 0:3 (6:11, 5:11, 5:11) gegen Vincente San Martin und damit wurde das Spiel wie in der Vorrunde mit 1:4 verloren.

BSV Sünteltal RSC Berlin 2 0:5
 
Im zweiten Spiel trafen die Sünteltaler auf den Absteiger der zweiten Liga, der im Gegensatz zur Vorrunde mit der stärksten Aufstellung antrat. Somit war es auch nicht verwunderlich, das es für die Sünteltaler eine deutliche Niederlage gab. Nur im ersten Einzel konnte Harald Brase beim unglücklichen 2:3 (11:4, 13:11, 7:11, 16:18, 6:11) gegen Sascha Barth noch mithalten. Alle anderen Spiele wurden glatt mit 0:3 verloren. Volker Boeckmann gegen Oliver Hauf 0:3 (3:11, 5:11, 3:11). Im Doppel Boeckmann/Brase gegen Hauf/Barth 0:3 (4:11, 8:11, 4:11) und die letzten beiden Einzel Brase gegen Hauf 0:3 (9:11, 7:11, 8:11), sowie Boeckmann gegen Barth 0:3 (4:11, 9:11, 8:11). Damit stand dann die deutliche 0:5 Niederlage fest.
  
 
BSV Sünteltal RSC Berlin 3 4:1
 
Im letzten Spiel des Tages ging es im direkten Duell gegen die dritte Mannschaft aus Berlin noch um Platz vier in der Abschlusstabelle den der Sieger erreichen konnte. Entsprechend konzentriert gingen die Sünteltaler in das Spiel und sowohl Harald Brase beim 3:0 (11:4, 11:7, 13:11) gegen Benjamin Ghazal als auch Volker Boeckmann mit 3:0 (11:5, 11:8, 11:9) gegen Felix Heilmann konnten gleich ihre Auftakteinzel gewinnen. Nachdem auch das Doppel mit 3:0 (11:4, 11:4, 11:9) gewonnen wurde, stand der Sieg fest und die restlichen beiden Einzel konnten beruhigt angegangen werden. Während Harald Brase sein Einzel mit 3:1 (11:4, 11:4, 8:11, 11:8) gewinnen konnte, musste sich Volker Boeckmann mit einer 1:3 (5:11, 8:11, 11:8, 7:11) Niederlage abfinden. Das Spiel wurde jedoch mit 4:1 gewonnen und damit war der vierte Platz mit 14:14 Punkten erreicht. In der Einzelwertung belegt Harald Brase mit 16:8 Siegen Platz vier und Volker Boeckmann erreicht mit 7 Siegen bei 17 Niederlagen in seiner ersten Spielsaison immerhin Platz 18 von 21 Teilnehmern. Im Doppel mit 5 Siegen bei 7 Niederlagen kann man den Start durchaus für gelungen bewerten. Für die nächste Saison hoffen die Sünteltaler darauf wieder mit zwei Mannschaften zu starten, was durchaus realistisch ist sollten alle Spieler wieder fit sein.