bosseln teamImage

Seit März 2013 gibt es wieder eine Bossel-Mannschaft im BSV.

Wer sich unter Bosseln noch nichts vorstellen kann, hier einige Infos dazu:

Bosseln spielt man ähnlich wie z. B. Curling oder Eisstockschießen, es wird jedoch in der Halle gespielt. Eine Bossel wiegt 4650 g und ist mit Bürten versehen. Das Spielfeld ist 16 m lang und 2 m breit, wird aber in 12 m Wurfbahnen und 4 m Zielfeld unterteilt. Im Zielfeld liegt in der Mitte eine Daube, das ist ein Würfel 10x10x10 cm in deren Nähe die Bossel so dicht wie möglich geschoben werden muss. Es spielen zwei Mannschaften mit je drei Spielern und einem Mannschaftsführer gegeneinander. Sechs Durchgänge mit je drei Würfen werden gespielt. Die Herren bosseln von 12 m und die Damen von 10 m. Nach Beendigung der Würfe bekommt die Bossel, die am nächsten an der Daube ist 2 Punkte, alle anderen Bosseln erhalten 1 Punkt. Während der Spiele kann aber eine Bossel des Gegners aus dem Spielfeld geschossen werden, um sich ein besseres Ergebnis zu erzielen.